DC Storm – Bid Management und Tracking fuer Affiliates im Test – Teil 1

Lange war ich auf der Suche nach einem Bid Management Anbieter, der mich nicht nur in Sachen Kundenprojekte unterstützt, sondern auch für Affiliate-Projekte standhaft bleibt. Bedeutet: Wenn ich ein Affiliate-Projekt wie zum Beispiel eine Blumenseite via SEO, AdWords, Yahoo Search Marketing, Facebook oder Twitter bewerbe, möchte ich genau wissen, bei welcher Suchmaschine ich wie viel Geld ausgegeben habe und wie viele Einnahmen ich bei welchem Affiliate-Netzwerk und Merchant erzielt habe um auf dieser Grundlage bis auf Keyword-Ebene den Return on Investment zu optimieren. Auf der Suche nach diesem Anbieter stolperte ich über DC Storm.

Quelle: DC-Storm.de

StormIQ™ ist eine integrierte Plattform zur Web-Analyse und PPC-Optimierung. Sie verfügt über einzigartige Funktionen für Tracking, Berichterstellung und Optimierung. Beobachten und zeichnen Sie alle Traffic-Quellen wie PPC, Natürliche Suche, E-Mail Kampagnen, Vergleichs-Kampagnen, Banner, Referrer oder direkte URL-Eingaben bis ins Detail nach.

Die Website selbst ist etwas verwirrend, da hier fünf verschiedene Produkte, nämlich StormIQ, StormAnalytics, StormOptimiser, Storm for Affiliates und Storm Pixel Carrier Pro, vorgestellt werden. Es handelt sich im Endeffekt jedoch um eine komplette Suite, die man als zahlender Kunde erhält.

Quelle: DC-Storm.de

Erstkontakt und „Online Demo“

Meine erste Kontaktaufnahme erfolgte mit der Buchung der kostenlosen und unverbindlichen Online-Demo. Hierbei handelt es sich nur um eine ca. Zweistündige Online-Präsentation, die via Live-Screencasting mit einem Mitarbeiter, Birger Friedrichs, von DC Storm durchgeführt wird. Die Präsentation gestaltete sich als solide und informativ. Es vermittelte mir einen ersten Eindruck vom DC Storm Interface, welches bereits an dieser Stelle zeigte, welche Power und Einstellungsmöglichkeiten das System bereit stellt. Auf meine Fragen wurden detailliert, freundlich und sehr kompetent eingegangen, was bei mir einen positiven Eindruck hinterließ.

Das Test-Angebot

Relativ zeitnah nach der Online Demo erhielt ich ein erstes Test-Angebot um DC Storm für zwei einhalb Monate gegen einen ermäßigten Preis zu testen. Die Kosten richten sich hierbei nach zu erwartenden monatlichen PageViews und Ausgaben (Media-Spend). Des weiteren fallen Kosten für das Setup und die Validierung der unterschiedlichen Affiliate-Netzwerke an.

Kostenlos angeboten wird ein 2-Stündiges Kickstart Training zu Beginn sowie 2 Stunden Training nach 2 Wochen plus 2 Stunden nach zwei Monaten. Trial-Begleitender Support ist ebenfalls kostenlos enthalten.

Online-Training und Testphase

Nach dem üblichen Vertragsprozedere erhielt ich einen Excel-Fragebogen mit Fragen zum Projekt, Landingpage-Besonderheiten etc. Da mein Testobjekt ein Blumenanbieter-Vergleich sein sollte, gab ich diese Website als Projekt an.

Den Fragebogen schickte ich per E-Mail zurück und erhielt einige Tage später alle relevanten Tracking-HTML-Tags, die dann auf der Website eingebaut wurden. Daraufhin wurde mit Birger Friedrichs der Termin für das erste 2-Stündige Training vereinbart, welches bereits am nächsten Tag statt fand.

Das Training erfolgte wie auch schon die „Online Demo“ über einen Live-Screencast. Hier wurden mir von Birger Friedrichs alle Grundfunktionen des DC-Storm Interfaces erklärt. Außerdem richteten wir gemeinsam die verschiedenen Affiliate-Netzwerke (Affili.net, Belboon und Webgains) und PPC-Suchmaschinen (Google AdWords und Yahoo Search Marketing) ein.

Während des Trainings ging Herr Friedrichs sehr offen und freundlich auf meine Zwischenfragen ein. Auch hier hatte ich wieder das Gefühl mit einer sehr kompetenten Person zu sprechen, was mir sehr wichtig ist, wenn ich mich für einen Kooperationspartner oder Dienstleister entscheiden muss.

Erster Eindruck

Abgesehen vom sehr trockenen und technischen Charakter des DC-Storm Interfaces habe ich bis jetzt einen sehr positiven Eindruck gewonnen. Das System macht einen sehr soliden Eindruck und scheint zu halten was es verspricht. Definitiv kann ich dazu jedoch erst am Ende des Tests Stellung nehmen. Auch der Support war bis jetzt tadelos gut.

Eine kleine Funktion die ich bereits jetzt schon kennen gelernt habe und extrem gut finde: Man kann sich sehr individuelle Berichte anlegen. Als Beispiel: Zeige mir alle organischen Suchbegriffe, die mindestens einen Sale generiert haben aber noch nicht als KeyWord im AdWords/YSM Konto eingebucht wurden. Extrem geil!

Alles in allem freue ich mich mit dem System weiter arbeiten und den ROI aller Affiliate-Projekte optimieren zu können.

So geht’s weiter

Nach Ende des Trainings hatten wir alle Schnittstellen und Kleinigkeiten angelegt und eingerichtet. Ab diesem Zeitpunkt werden nun alle Daten von DC-Storm korrekt erfasst und jetzt heißt es erstmal ein paar Tage ins Land gehen lassen, um auf eine valide Datengrundlage zu kommen. Alte Daten aus den PPC-Suchmaschinen und Affiliate-Netzwerken werden zwar importiert, können logischerweise jedoch nicht auf Keyword-Ebene korrekt zugeordnet werden, da erst nach der Integration von DC-Storm die Ziel-URLs in den PPC-Suchmaschinen mit den DC-Storm Parametern korrekt vertaggt werden.

Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken um auf eine valide Datengrundlage zu kommen. In ca. einer Woche werde ich wahrscheinlich erste Optimierungs-Regeln (z.B. Erreichen eines Ziel-ROI) erstellen und den nächsten Teil des Testberichtes online stellen können.

8 Gedanken zu „DC Storm – Bid Management und Tracking fuer Affiliates im Test – Teil 1

  1. Birger

    Hallo Moritz,

    ich sehe gerade, dass du hier über uns und über mich berichtest. Vielen Dank für das Lob soweit.

    Du hast Recht, die Abtrennung der einzelnen Produkte und Lösungen ist nicht immer ganz klar. 🙂 Wie du schon beschrieben hast, handelt es sich um eine komplette Suite, auf die ein Kunde Zugriff hat und auf die er zugreifen kann. Eine Agentur kann somit sowohl Projekte und Kampagnen von Kunden erfassen und optimieren als auch eigene Affiliate-Projekte. Das liegt daran, dass ein ganzheitliches Tracking einfach die Basis für alles ist, nur dass unter Umständen– je nach Verwendungszweck – noch Daten aus anderen Quellen angezapft werden.

    Was meinst du mit „nur um eine ca. Zweistündige Online-Präsentation“? Hättest du dir mehr Zeit für die Präsentation erwünscht oder ein persönliches Meeting oder eine andere Form?

    Viele Grüße und ein schönes Wochenende.

  2. itsMightyMo Beitragsautor

    Hi Birger,
    unter Demo verstehe ich normalerweise eine Testversion in die ich interaktiv eingreifen kann. Ihr bietet ja „nur“ eine Online-Präsentation, was aber in Ordnung ist, da DC Storm als Demo viel zu komplex wäre.

    Eventuell solltet Ihr einfach die Bezeichnung von Online-Demo in Online-Präsentation/Live-Screencast ändern.

    Die Präsentation an sich wurde von dir wie schon gesagt sehr gut und personalisiert durchgeführt. Die Zeit war auch mehr als in Ordnung.

    Dir auch ein schönes Wochenende!

  3. Markus

    Danke – interessanter Post!
    Nachdem „Teil 1“ steht und das doch schon ein Zeiterl her ist: kommt noch ein Teil 2 mit Praxiserfahrungen? Ich wär jedenfalls gespannt 🙂

    (oder hab ich ihn bloß nicht gefunden…?)

  4. itsMightyMo Beitragsautor

    Es kommt noch ein Teil, ein Bid Management ist nicht mal eben so getestet. Sollte aber dieses Jahr soweit sein 😉

  5. Pingback: DC Storm – Bid Management und Tracking fuer Affiliates im Test – Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.